top of page

DRAHTÖSENGLIEDERGURT– ALLGEMEINES

OB-DRAHTÖSENGLIEDERGURT sind in Breiten von 50 bis 7000 mm und praktisch jeder gewünschten Länge erhältlich und verfügen über 3 Seitenabschlüsse.


Drahtösengliedergurt mit Endkanten Type: OB–KK

Drahtösenband mit Endkanten

Typ: OB–KK


Drahtösengliedergurt mit Kettenkanten  Type: OB-HK

DRAHTÖSENGLIEDERGURT mit Kettenkanten

Typ: OB-HK

Drahtösengliedergurt mit Rollkanten  Type: OB-RK

DRAHTÖSENGLIEDERGURT mit gerollten Kanten

Typ: OB-RK

Der OB-KK  ist die Version mit Endkanten. Die Seiten des Reifens bestehen im Allgemeinen aus zwei oder mehr Plattenreihen. Die Ösen und Platten werden an der Querstange montiert, die auf beiden Seiten einen angeschweißten Ring aufweist. oder  gequetschter Kopf.

Der OB-HK ist die Version mit Kettenkanten. Die Seiten des Reifens werden durch eine Hohlbolzenkette gebildet. Die Drahtösen und Ketten werden an der Querstange montiert.  Die Ketten werden durch die Ringe an der Außenseite des Reifens gehalten.  Wenn die Enden der Querstange verjüngt sind, wird die Kette durch diese Verjüngung innen gesichert.

DerOB-RK ist die Version mit Rollkanten. Die Seiten des Bandes bestehen aus 2 Plattenreihen mit einer dazwischen liegenden Rolle. Die Ösen, Platten und Rollen sind auf der Querstange montiert, die auf beiden Seiten einen angeschweißten Ring aufweist.

OB Drahtösenbänder können bei Transportgeschwindigkeiten von weniger als 1 m/min bis 30 m/min eingesetzt werden. E.a. hängt von der Prozesssituation und der vorgesehenen Nutzungsdauer ab. Die Festigkeit des Reifens und in gewissem Maße auch seine Verschleißfestigkeit wird durch das Material, die Anzahl der Laschen und, falls vorhanden, die seitliche Kette bestimmt. Alle ca. 150 – 500 mm werden Vollplatten im Reifen montiert. Die Bandunterstützung wird normalerweise unter den Plattenreihen platziert.  Die Reifen können auch mit Platten mit einer zusätzlichen Nutzschicht auf der Unterseite ausgestattet werden.

OB Reifen werden in Produktionsprozessen bei Temperaturen von -196 °C bis +600 °C eingesetzt.

OB Bänder bestehen aus dünnen Rundstäben mit beidseitiger Öse, mit der sie über einen Stift aneinander befestigt werden. Dadurch entsteht ein dünner einlagiger Riemen mit folgenden Vorteilen:

- Es kann sich kein Produkt in schwer zugänglichen „Hohlräumen“ im Behälter ablagern. Band.

- Das Gewicht der Matte kann relativ gering bleiben.

- Prozessflüssigkeiten und Gase können problemlos durch das Band gelangen.

- Der Reifen ist leicht zu reinigen.

- Der Riemen wird zwangsläufig angetrieben durch  Zahnräder oder Rollen, sodass kein Schlupf entsteht und relativ  Es werden kleine Antriebsräder verwendet. E.a. trägt zur perfekten  Riemen läuft ohne Lenkprobleme.

- Der Reifen ist leicht zu reparieren.

4-ob.jpg

OB-Prozessförderband werden unter anderen verwendet in:

– Gefrieranlagen

– Gießereianlagen

– Löschtanks

– Entwässerungsanlagen

– Pasteurisatoren

– Trocknungsanlagen

– Stahlstrahlanlagen

– Siebanlagen

– Sterilisatoren

- Waschmaschinen

– Verpackungsmaschinen

– Verglasungstanks

– Backöfen

– Kühlanlagen

– Blanchierer

– Puffertabellen

– Montageanlagen

– Schrumpftunnel

5-ob.jpg
6-ob.jpg
bottom of page